Re: Gewissenskonflikt, !!!!!!!!!!!!!


  Neues Inkontinenzforum für Erwachsene  

Geschrieben von Dirk am 25. August 2004 21:29:

Als Antwort auf: Re: Gewissenskonflikt, !!!!!!!!!!!!! geschrieben von Doris am 23. August 2004 14:15:

Hallo Doris,

wo hast Du das denn gelesen mit dem Altenheim? Vorstellen könnte ich es mir. Vermutlich ist das Wickeln im Altenheim häufig die einzige Art von körperlicher Zuwendung. Traurig eigentlich. Ich würde das auch noch nicht einmal als sexuellen Grund sehen. Eher das Verlangen nach Zuwendung.

Was Torsten sagt, widerspricht dem nicht unbedingt. Wer gibt schon öffentlich zu, das Gewickeltwerden auch noch als angenehm zu empfinden? Die Scham ist sicherlich sehr groß, auch wenn die Gefühle insgeheim angenehm sind.

Gruß
D.

>Hallo Isabelle,
>die positiven Reaktionen auf dieses Thema finde ich sehr gut.
>Ein Problem ist wohl die von Eltern oft krampfhaft betriebene Sauberkeitserziehung. Ein Teil solcher Sehnsüchte kommt sicher daher, andererseits ist das Tabu gerade deshalb enorm. Wir haben einfach zu gut gelernt, dass man als Erwachsene nicht in die Hose macht. Wenn es doch dazu kommt, ist das schlechte Gewissen da. Die ersten Dinge, die man als Kind lernt, vergisst man halt nicht. Vielleicht sollte die Sauberkeitserziehung mit weniger moralischen Argumenten stattfinden. Es ist ja nicht moralisch schlecht, in die Hose zu machen. Das haben wir nur unnötigerweise so gelernt.
>Eine andere Sache ist, dass Inkontinenz eben auch den Intimbereich betrifft. Die vielen DLs kommen ja nicht von ungefähr. Vor einiger Zeit habe ich mal gelesen, dass vermutet wird, die Inkontinenz in Altenheimen habe manchmal einen sexuellen Hintergrund habe, um Zuwendung in diesem Bereich zu erhalten. Ich gebe zu, dass es für mich eben auch solche Empfindungen gibt, die einerseits durch die Windel, andererseits durch die Inkontinenz verursacht werden. Erstaunlich finde ich das eigentlich nicht, eher würde es mich verwundern, wenn keinerlei Gefühle in diesem Bereich da wären. Inzwischen ist mir klar, dass es für mich eben auch sehr angenehm sein kann, einen Harn- oder Stuhlabgang in die Windeln zu erleben.
>Damit das jetzt keiner falsch versteht. Ich schäme auch wie Ute dafür, und würde nicht wollen, dass es jemand mitbekommt, nicht die Inkontinenz und erst recht nicht irgendwelche anderen Vorlieben, aber für mich selbst ist das soweit o.k.
>Viele Grüße
>Doris



Antworten:


  Neues Inkontinenzforum für Erwachsene